Discussion:
Meine kleine Kaffeemaschine ist ganz okay, - nachdem ich ...
Add Reply
H.-P. Schulz
2017-06-06 13:17:50 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
... nicht weniger als VIER "Nachbearbeitungen" verrichtet habe.

1. Den Kannen-Klappdeckel _abnehmbar_ gemacht

2. Den hohlen Kannengriff mit einem sinnvoll plazierten
Wasser-Ablauf-Loch versehen

3. Den Wasserreservoir-Deckel vom Aufklapper (wo er immer das
Eingießen behinderte) zum Drauflieger (heißt: im Befüllungsfall
gänzlich entfernbar) "degradiert"

4. Das mit einer blödsinnig starken Feder versehene Filter-Ventil
ausgebaut (Hier ist man nicht so eilig, die Kanne schon vor Ende des
Durchlaufens weg zu fetzen.)


Das Design einer wirklich rundum vernünftigen Kaffeemaschine scheint
nach wie vor zu den großen technologischen Desideraten der Menschheit
zu gehören. Und nein, die Quatschformel vom ominösen Jeden, der da
angeblich eine je eigentümliche Kombination von Desideraten und
Vorlieben anmelde, lasse ich kein bisschen gelten. Es könnte sie *sehr
wohl* geben, die jeweils in ihrer Gebrauchsklasse _grundsätzlich
perfekte_ KM. Doch.
Dorothee Hermann
2017-06-06 14:12:50 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by H.-P. Schulz
... nicht weniger als VIER "Nachbearbeitungen" verrichtet habe.
Toll!

Modell?
Vorher- und Nachher-Foto?


Aber eigentlich wärst Du doch wegen
"Unmut" in de.alt.talk.unmut
oder
"Handwerkliche Arbeit" in de.rec.heimwerken
auch gut aufgehoben gewesen?

;-)

Dorothee
H.-P. Schulz
2017-06-09 11:32:17 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Dorothee Hermann
Post by H.-P. Schulz
... nicht weniger als VIER "Nachbearbeitungen" verrichtet habe.
Toll!
Ja, ne, find' ich auch! ;-)))
Post by Dorothee Hermann
Modell?
Eine kleine Tefal, Modell CM3408

https://www.amazon.de/s/ref=nb_sb_noss_2?__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85%C5%BD%C3%95%C3%91&url=search-alias%3Dkitchen&field-keywords=Tefal+CM+3408
Post by Dorothee Hermann
Vorher- und Nachher-Foto?
Da gips ja Fotos bei Amazon.
Die Veränderungen sind ja alle keine große Handwerkskunst. Den
Kannendeckel abnehmbar machen war noch das schwierigste, da musste ich
- mit einem Minitool-Fräser - die Löcher zu Schlitzen umwandeln. Wäre
mit 'ner PUKsäge und Nagelfeile wahrscheinlich auch gegangen.

Bodo Mysliwietz
2017-06-06 16:30:59 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by H.-P. Schulz
Das Design einer wirklich rundum vernünftigen Kaffeemaschine scheint
nach wie vor zu den großen technologischen Desideraten der Menschheit
zu gehören. Und nein, die Quatschformel vom ominösen Jeden, der da
angeblich eine je eigentümliche Kombination von Desideraten und
Vorlieben anmelde, lasse ich kein bisschen gelten. Es könnte sie *sehr
wohl* geben, die jeweils in ihrer Gebrauchsklasse _grundsätzlich
perfekte_ KM. Doch.
In der 15€-Klasse?
--
Glück Auf - Bodo Mysliwietz
----------------------------------------
http://www.labortechniker.de/
H.-P. Schulz
2017-06-06 18:58:49 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by H.-P. Schulz
Das Design einer wirklich rundum vernünftigen Kaffeemaschine scheint
nach wie vor zu den großen technologischen Desideraten der Menschheit
zu gehören. Und nein, die Quatschformel vom ominösen Jeden, der da
angeblich eine je eigentümliche Kombination von Desideraten und
Vorlieben anmelde, lasse ich kein bisschen gelten. Es könnte sie *sehr
wohl* geben, die jeweils in ihrer Gebrauchsklasse _grundsätzlich
perfekte_ KM. Doch.
In der 15€-Klasse?
Sogar dort! Übrigens kenne ich gar keine KM für ~15Euro, um die 22Euro
geht es doch los, Melitta Aroma Boy und so (gar nicht mal so übel
übrigens!).

Teuer heißt mitnichten automatisch "durchdachteres Design", sondern
eher mehr "bells'n'whistles", übersetzt etwa: Kinkerlitzchen.

Ich kenne zB genau *eine* Maschine, die *nicht* dieses dämliche
Federventil am Filtertopfauslauf hat (das Ding, das das Herausnehmen
gleichwie das Wiedereinstellen der kanne so hübsch hakelig macht!),
sondern eine andere Mechanik zeigt; ich glaub', das ist eine
mittelpreisige Philips.

Thema Wassertank: abnehmbar - oft gut gemeint, aber schlecht
ausgeführt! Es gibt bessere Lösungen als 'abnehmbar'.

Thema Schalter: Kippschalter, wo also auch ein Sehschwacher an der
*Stellung* den Schaltzustand erkennen kann, kommen immer mehr aus der
Mode - zugunsten von Federschaltern, wo eine winzige rote LED den
Schaltzustand zeigt - - - wenn denn die Licht- sprich
Sonnenscheinverhältnisse es zulassen.
Sonstige Schalterchen für allerhand Kinkerlitzchen: Das sind immer
Minihub-Elektronikplatinenschalter, - - und meist mit einem Druck(also
Schalt)punkt, dass man eher die ganze Maschine umher schiebt, als den
Punkt zu erreichen. Also: Gegenhalten! Das Schalten eines
Schalterchens ein zwo-Hände-Job! Supi Design!

Könnte weitermachen, lass es aber.
Loading...